Schröpfen

Das Schröpfen ist eine Therapieform aus der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Vor dem Schröpfen führt ein Heilpraktiker der Physiotherapie
eine Untersuchung durch, um  Asymmetrien und sonstige
Veränderungen der Haut zu bestimmen.
Gleichzeitig wird auch das Durchblutungsverhältnis
und der Zustand der Muskeln beurteilt.

Das Schröpfen wird am häufigsten an Rücken, Armen und Beinen angewendet.
Dabei werden kleine kugelförmige Gefässe aus Glas oder Plastik 
mit einer zwei bis acht Zentimeter grossen Öffnung an verschiedenen Stellen
der Haut angesetzt und die Luft im Inneren der Kugel abgesaugt.

Dadurch entsteht ein Unterdruck, der dafür sorgt, dass die Haut angesogen wird.

Das Schröpfen fördert die Durchblutung und wirkt lindernd auf Verspannungen
und Schmerzen.


Zudem werden der Energiefluss des Körpers und die Durchblutung angeregt,
was wiederum die Selbstheilungskräfte aktiviert.

 schrpfen